Wer die nächste Bundesregierung bilden und anführen wird, entscheiden einzig und allein die Wähler

Wien (OTS)  „In der ÖVP ist die Angst vor dem bevorstehenden Macht- und Kontrollverlust längst in offene Panik eskaliert, sodass die ÖVP-Spitze ihren Generalsekretär Stocker nahezu jede Woche zu irgendwelchen ‚Sinnlos-Pressekonferenzen‘ ausschickt. Auf menschlicher Ebene muss man für ihn fast schon Mitleid empfinden“, so reagierte FPÖ-Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker, MA heute auf die Pressekonferenz des ÖVP-Generalsekretärs und fügte hinzu: „Wer die kommende Bundesregierung bilden und anführen wird, das entscheidet einzig und allein der Souverän – und das sind die Wähler. Daher brauchen sich die Nehammers, Stockers und Hangers darüber keine Gedanken machen, denn sie werden die Rechnung für ihr Totalversagen am Wahltag bekommen und danach politisch keine Rolle mehr spielen. Denn die Bürger werden dort die Weichenstellung für eine FPÖ-geführte Bundesregierung mit einem Volkskanzler Herbert Kickl und damit für eine politische Wende zum Guten für Österreich vornehmen!“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.
 

 

Foto “Bildagentur”: Symbolfoto

Weitere Artikelvorschläge: / trendsDIEReportagen / Zuverlässige geprüfte Anbieter finden Graz & Wien / FPÖ in der Presse Agentur / Gebäudereinigung Graz /

Translate »